Touren 2009

CBM - Nebeltreffen in Berlin vom 16.-18.10.2009

Start war um 14:15 Uhr in Husberg mit 9 Teilnehmer, Siggi, Karl-Heinz und Robert waren schon vorgefahren. Der Wettergott meinte es nicht so gnädig mit uns, es regnete in Strömen, die Visiere beschlugen, teilweise Null Sicht und das zog sich hin bis zur BAB 24 ! Ab Abfahrt Talkau besann sich das Wetter, es blieb trocken bis nach Berlin. An der Raststätte Stolpe mussten wir den üblichen Tankstopp einlegen, nicht weil Tanken angesagt war sondern auch, um einen warmen Kaffee in den durchkühlten Körper fließen zu lassen ! Das tat richtig gut und weiter ging es nach Berlin. Ab Stadtgrenze Berlin Stopp and Go aufgrund zahlreicher Unfälle und erhöhtem Verkehrsaufkommen. Endlich um 18:45 Uhr am Ziel (Fred hatte wieder die Villa gebucht), schnell umgezogen und ab zum Treffen. Nach der üblichen Willkommenszeremonie mit Empfangsdame Claudia wurden Würste, Steaks und Sonstiges verspeist, um den Hunger zu stillen ! Dabei durften Bier, Feiglinge (beim Nageln) und GLÜHWEIN bis zum Rest des Abend nicht fehlen !

 

Jahresabschlussfahrt nach Dresden vom 16.-20.09.2009

Wie auch im letzten Jahr wurde die Jahresabschlusstour von Siegfried und Karl-Heinz organisiert. Die Abreise erfolgte am Mittwoch den 16.09.09 von der Total Tankstelle mit einigen Motorrädern, mit Endziel Sächsische Schweiz. Zunächst ging es über die Autobahn A7, wo wir dann Werner und Walter abholten. Nun ging es auf Nebenstraßen Richtung Stolberg im Ostharz. Am Torfhaus trotz Sichtweite von unter 20 Meter war es möglich, das Fred die Gruppe noch am Torfhaus traf, er wurde spät gesehen aber früh gehört ! Stolberg ist ein netter schöner kleiner Ort und unsere Unterkunft sowie das Essen mit eigener Hausschlachtung war Super. Donnerstag früh ging es dann weiter über den Kyffhäuser, bisschen drücken im Gesicht muss sein. Es folgte ein Teilstück Autobahn und auf Nebenstraßen ging es dann zur Burg Hohenstein.

 

Haseldorfer Marsch am 21.06.2009

Wenn ihr Euch das Foto mit dem Roland anseht, wisst ihr, wo wir uns dieses Mal versammelt haben. Der Roland, der Marktfrieden und Handelsprivilegien-Stifter wird grundsätzlich mit dem bloßen Schwert in der Hand in Stein oder Holz dargestellt. 8 Motorräder und 10 Personen beschließen kurzfristig die Tour in die Haseldorfer - Marsch, um zeitig zum Grillen in NMS zu sein. Und so geht es freudig los. Gleich irgendwo vor Uetersen leuchtet uns ein Blütenmeer von Rosen entgegen. Es geht  so schnell daran vorbei, sodass nicht das Fotografieren stattfinden kann. Glaubt ja nicht, dass ich mich als Soziusfahrerin langweile, es gibt viel zu sehen. Schwungvoll und zügig geht es weiter nach Scholenfleth an den idyllischen Hafen. Eine Fahrer- und Imbisspause ist angesagt. Wir haben  wieder einmal unseren Wetterengel in Begleitung, alle fanden es nicht zu kalt und umgekehrt. In der Ferne ziehen die großen Pötte auf der Elbe vorüber. Hier in der Gegend der Haseldorfer Marsch verdienen die Leute ihr Brot mit der Gärtnerei. So fahren wir ständig an Rosen- Baum- und Sträucherplantagen vorbei.

 

Fahrt ins Blaue

Eine Fahrt ins Blaue hat Detlev am 01.06.2009 angesagt. 18 Motorräder und 21 Personen treffen an der TOTAL - TANKE ein. Ein traumhaftes Pfingstwetter bei 25 Grad begleitet uns den ganzen Tag. Da wir Wochen vorher eine Fahrt ins Gelbe machten, sollte nun eine ins Blaue folgen. Ich stelle mir vor, dass wir eine Raketenbasis in Schleswig-Holstein aufsuchen, und wir uns mit unseren Maschinen ins Blaue katapultieren lassen. Wo sonst, außer im Süden, sehen wir einen wolkenlosen Himmel. Pustekuchen, nicht nötig, es lacht uns nur so blau von oben an. Fahrt ins Blaue, diese Redewendung verheißt uns ganz einfach eine Tour mit unbekanntem Ziel. Gleich an der Max-Johansenbrücke verabschieden sich Angelika und Dietmar von uns. Seine Maschine lässt eine Weiterfahrt nicht zu. Schade !! Nun brummen wir in den herrlichen Tag. Über Heidmühlen, Rönnau, Ponsdorf, Schwochel, Pansdorf (Rolfens Geburtsort) geht es Richtung Travemünde. Hier erwarten uns Angelika und Dietmar bereits. Nun sind wir wieder vollzählig, und wir staunen nicht schlecht. Seine alte Honda wurde herausgeholt, kurz eine kleine Reparatur unternommen, neu betankt und auf dem kürzesten Wege hierher gebraust.

 

Expedition Gelb

Der Einfelder BMW - Club trifft sich am 10.05.09 um 10:00 Uhr bei der TOTAL - TANKE, um eine Expeditionsfahrt ins Gelbe zu starten. 19 Teilnehmer mit 16 Maschinen finden sich erstaunlicher Weise ein. Anne wünscht uns einen schönen Tag. Bei einem traumhaften Muttertagswetter steigen wir auf, nachdem Robert sich die Signalweste angezogen hat, da er als Letzter fährt. Die Route führt großräumig um den Plöner See und Umgebung. Kann es sein, dass wir etliche Straßen bereits unzählige Male gefahren sind? Klar! Das wird sich aber im Laufe des Tages noch gewaltig ändern, wie wir zugeben müssen. Die Räder nehmen abwechseln die rechten und linken Kurven. So entsteht eine Ausgewogenheit des Abfahrens der Reifen, denke ich so vor mich hin. So und nicht anders fühlt sich Fahrspaß pur an. Ein Vorgriff als Vatertaggeschenk, nächstes Jahr allerdings mit einbezogen.

 

Fahrt in die Wingst

Am Sonntag den 05.04.09 verlassen wir den Treffpunkt TOTAL-Tanke um 11:00 Uhr mit 9 Motorrädern und 11 Teilnehmern zu unserer ersten gemeinsamen Motorradtour Richtung Glückstadt zur Elbefähre. In den Dörfern haben alle ihr Anwesen österlich geschmückt. Die sogenannte Landluft weht uns mancherorts um die Nase. Das dieser Duft gesund sein soll ?! Anfangs konnte sich das Wetter nicht so recht entscheiden. In der Nähe der Elbwiesen zog eine diesige Wolkendecke auf. Nur nicht an Regen denken ! Auf die Fähre fuhren wir gleich ohne Wartezeit, Friedrich hatte alles im Griff. Ab jetzt riss die Wolkendecke auf und der Sonnenschein begleitete uns den restlichen Tag. Wie schön !! Allerdings verabschiedete sich nicht der kalte Wind. Es gab ein obligatorisches Fischbrötchen zum Mittag.