Touren 2005

10 Jahre BMW-Freunde-Einfeld, eine Jubiläumstour vom 25.08.-28.08.2005

Peter hat für uns eine besondere Tour ausgearbeitet. Es ging nach Südschweden (Skåne).

Donnerstag, 25.08.: Wir starteten mit 19 Motorrädern pünktlich um 9:00 Uhr Richtung Puttgarden zur Fähre nach Rödby und weiter auf der E47 mit kurzen Raucher-/Nichtraucherpausen durch Dänemark über den Öresund nach Schweden. Ca. 16:00 Uhr bezogen wir unser Quartier in Malmö „Ibis“-Hotel für 3 Nächte. Trotz Regens machten wir uns noch mit dem Bus in die Stadt, um das „Malmö-Festival“ (19.-26.08.) zu feiern. Daraus wurde nicht viel, es hörte nicht auf zu regnen. Wir verkrochen uns in eine Pizzeria und haben den Abend gemütlich ausklingen lassen.

 

Wattforum

Am Sonntag, den 24. Juli 2005 hat Peter zum 2. Mal Anlauf genommen, um uns das Multimar Wattforum in Tönning zu zeigen. Nachdem der 1. Versuch durch schlechtes Wetter verschoben wurde, hatten wir am Sonntag ideales Motorradwetter. Es war nicht so brütend heiß wie auf unserer Fahrt zum Schmetterlingsgarten, aber auch nicht Regen wie auf so manch anderen Tour, es war einfach i d e a l !! Also starteten 10 Motorräder mit 13 Personen zu einer entspannten Fahrt durch unser schönes Schleswig-Holstein in Richtung Westküste. Auf zuerst noch einigen sicherlich bekannten Straßen, zeigte uns Peter ab Tellingstedt auch für mich unbekannte Wege. Leicht schwingend befuhren wir mal Bundesstraßen, dann ging es wieder über kleine Nebenstraßen, bis das Wattforum schon von weitem zu sehen war.

 

Garten der Schmetterlinge im Sachsenwald

Nachdem die Tour in den Schmetterlingsgarten das erste Mal im wahrsten Sinne des Wortes „ins Wasser gefallen“ war, meinte es am Sonntag Petrus besonders gut mit uns. Die Sonne prallte vom Himmel und jeder war froh, wenn ein Schattenplatz erwischt wurde. So traf sich trotz der Hitze eine übersichtliche Truppe von 10 Motorrädern und 12 Personen. Pünktlich um 10.00 Uhr ging es los. Über Boostedt, Großenaspe, durch den schattigen Segeberger Forst und Hartenholm erreichten wir unsere erste Rast in Stuvenborn. Nachdem der Flüssigkeitsbedarf aufgefüllt war, setzten wir unsere Route fort. Über Seth, Borstel, Sülfeld und Elmenhorst fuhren wir nach Tremsbüttel. Über leicht schwingende Kurven, entlang an idyllisch gelegenen Teichen, vorbei am Gut Lasbek bekam man einen Hauch von Urlaubsstimmung. Durch viele kleine Dörfer und Ortschaften, von denen manch einer noch nicht einmal den Namen gehört hat, erreichten wir unser Ziel, den Schmetterlingsgarten in Friedrichsruh im Sachsenwald.

 

Überraschungstour am 29.5.05

„Lasst Euch überraschen“ hatte Werner angekündigt und 21 Biker und 4 Sozia folgten diesem Aufruf zur Tour ins Ungewisse. Selbst Petrus muss ein Biker gewesen sein. Nach Tagen mit Temperaturen jenseits der 30 Grad hatte er zu diesem Datum auf angenehme 23 Grad gedrosselt. Pünktlich um 9:30 Uhr startete die Gruppe in Richtung Osten. Auf gut befahrbaren Nebenstraßen ging es zügig über Tasdorf, Bokhorst, Neuenrade, Gönnebek , Grönwold und Schlamersdorf zur ersten Rast nach Seedorf. Margitta, die (endlich) ihre Suzi gegen eine 650er GS getauscht hatte, stand hier schon in den Startlöchern, um sich uns anzuschließen. Weiter ging es – grobe Richtung Osten – durch kleine und kleinste Orte, vorbei an frisch gemähten Heuwiesen und sich langsam grün färbenden Rapsfeldern.

 

Boltenhagen

Am 22. Mai 2005 sollte unsere zweite gemeinsame Ausfahrt starten. Mathias hat wieder viel Mühe in diese Ausarbeitung gesteckt, aber die Wettervorhersage war sehr wankelmütig. So stand am Sonnabend Abend noch gar nicht fest, ob es zu dieser Tour kommen wird. Kurz vor 18.00 Uhr hat er noch mal den aktuellen Wetterbericht bei seinem Kollegen am Hamburger Flughafen erfragt. Und siehe da, er fiel positiver aus, als erwartet. Da wir alle Motorradfahrer sind, und ein kleiner Schauer uns nichts aus macht, wurde beschlossen: Die Fahrt findet statt !! Pünktlich um 9.00 Uhr trafen sich die Einfelder Biker auf der Total Tanke. Mathias ruft und viele, bis dahin 19 Motorräder, kamen!! Man konnte es gar nicht glauben, die Sonne schien, der Himmel blau und die Stimmung prima. Also beste Voraussetzungen für eine schöne Ausfahrt. Nach einer kurzen Ansprache von Mathias über den Routenverlauf hieß es aufsitzen.

 

Mini Born Park

Am 24.04. war es auch in diesem Jahr wieder so weit, die erste gemeinsame Ausfahrt wurde gestartet. Anne und Werner hatten sich der Tour angenommen und mit einigem Aufwand alles ausgearbeitet. Wie es sich für die erste Ausfahrt gehört, hatten die beiden auch das richtige Wetter bestellt und es fanden sich doch schon eine ganze Menge Teilnehmer ein. Auch an Gästen hatten wir wieder einige dabei und so konnte es um ca. 9:30 Uhr losgehen. Die Strecke führte uns über Loop, Schülp, Borgdorf-Seedorf, Langwedel, Blocksdorf, Deutsch Nienhof, Brux, Bovenau zur Fähre nach Sehestedt wo die erste längere Pause gemacht wurde.