Gelungener Start in die Bikersaison 2004

Es war mit nur 4 Grad lausig kalt am 25. April, trotzdem hatten sich 23 Biker(innen) auf 19 Maschinen pünktlich eingefunden, um ab 9:00 Uhr die erste gemeinsame Tour der noch jungen Saison zu „erfahren“. Die Morgensonne beim Start versprach einen schönen Tag, nur der aufkommende Nebel bei der Fahrt über stille Nebenstrecken Richtung Westen hielt hier ein wenig gegen. Doch schon an der Kanalfähre Hohenhörn hatte sich die Sonne bereits voll durchgesetzt. Auch der Fährmann schien gute Laune zu haben, drehte er doch mit uns an Bord eine Ehrenrunde auf dem Kanal.

Weiter ging es über Nordhastedt, Tellingstedt, Richtung Norden und dann immer am Eiderdeich entlang zur Mittagspause nach Friedrichstadt. Friedrichstadt, das um 1620 von holländischen Kaufleuten nach heimischem Vorbild gegründet und erbaut wurde, zeugt noch heute mit seinen zahlreichen Grachten, sowie den giebelseitig zur Straße stehenden Häusern von seinen Erbauern und der holländischer Lebensart. Zügig ging es nach der Mittagspause weiter, Richtung Nordosten durch die Treeneniederung, über Hollingstedt, Silberstedt, Böklund zur ausgiebigen Kaffeepause an der Schleifähre Missunde. Die Rückfahrt durch den Naturpark „Hüttener Berge“, am Wittensee vorbei zur Kanalfähre Sehestedt und dann über Brux, Wrohe zum Parkplatz an der L298 bei Blumenthal war der letzte Höhepunkt einer wunderschönen Frühlingstour über größtenteils sonnige 285 km durch Schleswig-Holstein.

Ein herzliches Dankeschön den Organisatoren dieser Tour: Anne, Anneliese, Werner und Jürgen.

Text: Edith & Friedrich<-->